Workshops


#1 Meet yourself - hold yourself 

<< tba >>

Selbstliebe! Selbstfürsorge! Das klingt wunderbar und vielversprechend. Deswegen werden diese Begriffe heutzutage so inflationär benutzt. Tipps für mehr Selbstliebe gibt es im Internet im Überfluss. Aber warum klappt es meistens trotz all der gutgemeinten Ratschläge nicht mit der Selbstliebe?

In diesem Workshop gehen wir einen Schritt weiter und widmen uns dem Thema auf einer tieferen Ebene. Ich erkläre euch warum es bisher vielleicht nicht mit der Selbstliebe geklappt hat und zeige euch einen neuen Weg.

Hast du eine Beziehung zu dir selbst? Zu der wichtigsten Person in deinem Leben. Zu der Person, mit der du bis ans Ende deines Lebens die meiste Zeit verbringst. Es braucht Hinwendung wenn wir uns selbst wieder näher kommen und uns annehmen wollen - unseren Körper, unsere Emotionen und alles was zu uns gehört.

Mithilfe von Meditation, Breathwork und Yogaasanas tauchen wir ein in unsere Innenwelt und unserem Körper und stellen so wieder eine Verbindung zu uns her. Wir betrachten das Thema ganzheitlich und bringen Körper, Geist und Seele wieder in Einklang.

Bist du bereit dir selbst tiefer zu begegnen? Bist du bereit deine Reise zurück zu dir zu beginnen? Ich begleite dich dabei. Alles was du brauchst, steckt bereits in dir.


#2 Observe yourself 

<< tba >>


Kennst du die Stimme in deinem Kopf? Die Stimme, die permanent redet, bewertet und dir sagt, was du tun sollst und was nicht? Vielleicht hast du schon mal etwas von dem „inneren Kritiker“ gehört? Er kann uns die schönsten Momente kaputt machen, weil er einfach nicht aufhören will zu reden.

"Wir verpassen so viel Schönes, weil wir im richtigen Moment die falschen Gedanken haben." 

Gedanken.Gedanken sind ein machtvolles Werkzeug. Wäre es nicht schön die Kontrolle über sie zu haben? Die innere Stimme zum Schweigen bringen. Oder vielleicht sogar sie für dich zu nutzen? Dazu müssen wir erstmal verstehen wie sie funktionieren. Hast du dich schon mal gefragt warum es diese innere Stimme überhaupt gibt?

Gemeinsam werden wir der inneren Stimme auf den Grund gehen und mithilfe verschiedener Tools - darunter u.a. auch Yoga, Meditation und Atemtechniken - einen neuen Umgang mit ihr erlernen.
Bist du bereit dich dir hinzuwenden und das Zepter über deine Gedankenwelt in die Hand zu nehmen? Du gestaltest selbst!

#3 Feel yourself 

<< 26. Mai 2024 von 13-16 Uhr >>

Kennst du das Gefühl der Überforderung? Wenn du das Bedürfnis hast vor allem wegzulaufen? Wir suchen uns dann gerne Kompensationsstrategien (Medienkonsum, Shopping, Essen, etc.) um uns abzulenken. Wir wollen diese Gefühle nicht fühlen. Der Grund ist aber, dass wir nie gelernt haben mit unseren Emotionen richtig umzugehen. Aber ob wir sie unterdrücken oder nicht - die Gefühle sind da. Denn jedes Gefühl hat eine Botschaft für uns. So dürfen wir uns wieder hinwenden zu uns und diese Botschaften lernen zu empfangen. Wenn wir lernen uns selbst emotional zu begleiten, dann gibt es nichts mehr wovor wir weglaufen oder wovon wir uns ablenken müssen. In diesem Workshop lernst du deine Emotionen zu halten und zu tragen. Gemeinsam werden wir Yoga, Meditation und Atemtechniken praktizieren und du bekommst Tools an die Hand, die dir helfen deine Emotionen zu „managen“. Bist du bereit das Zepter über deine Gefühlswelt wieder in die Hand zu nehmen?

#4 Appreciate yourself 

<< 21. Juli 2024 von 14-17 Uhr >>

Hast du eine Beziehung zu deinem Körper? Wenn ja, wie sieht sie aus? 

Welche Einstellung hast du deinem Körper gegenüber? Vielleicht denkst du zuerst an deine „Problemzonen“ oder an das, was alles nicht so gut funktioniert wie es „sollte“. Vielleicht hast du aber auch andere Assoziationen.. 


In diesem Workshop geht es nicht (!) darum seinen Körper lieben zu „müssen“. Manche Körperbereiche mögen wir nun mal nicht so gerne leiden und da fällt es schwer sich einfach zu sagen „ich liebe mich jetzt so wie ich bin“. „Body Positivity“ und „Selbstliebe“ sind nichts was wir erzwingen können, sondern vielmehr das Resultat eines tiefergehenden Prozesses. 


In diesem Workshop werden wir in diesen Prozess eintauchen. Gemeinsam beleuchten wir das Thema Körperbild und mithilfe verschiedener Techniken lernen wir unseren Körper aus einer neuen Perspektive kennen. Im Anschluss praktizieren wir gemeinsam achtsames Yoga und unternehmen eine Reise durch unseren Körper. 

Egal ob du Probleme damit hast deinen Körper anzunehmen, so wie er ist. Ob du die Verbindung zu dir und deinem Körper stärken möchtest. Oder einfach neugierig bist auf das Thema und dich auf eine achtsame Yogapraxis freust. Du bist hier herzlich willkommen - genauso wie du bist! 

Hier finden die Workshops statt

Mein privates Yogastudio befindet sich in Düsseldorf-Hamm. Im Dachgeschoss meiner Wohnung finden in persönlicher und gemütlicher Atmosphäre die Workshops statt.  Der lichtdurchflutete Raum mit dem schönen Holzboden und der hohen Decke sind der ideale Ort für einen Selfcare-Nachmittag, bei dem du den Alltagsstress hinter dir lassen und auf der Yogamatte zur Ruhe zu kommen kannst. Da es sich um einen kleinen intimen Raum handelt, ist die Teilnehmeranzahl auf 6 Personen begrenzt.

Direkt neben an befindet sich das Rheinufer am Hammer Strand und lädt dich fernab vom Trubel ein zu einem besinnlichen Spaziergang mitten in der Natur, bei dem du nochmal alle Erkenntnisse vom Workshop sacken lassen kannst.